Hä?!

Gestern habe ich all meinen Mut zusammen genommen. Ich habe meiner alten Tante nach einem erneuten „hä?!“ gesagt, dass ich bald anfangen werde zu zählen, wie oft sie dieses Unwort am Tag heraus lässt. Und dass es mich grausig nervt.

Nachdem ich mir anhören musste, dass ICH halt empfindlich wäre (…) und dass SIE nichts dafür könne, wenn sie nicht mehr so gut höre, konnte ich zum Glück professionelle Haltung einnehmen und erklären, was für ein Phänomen sich gerade produziere. Und nach selbstkritischem Ueberlegen gab sie zu, dass sie schon manchmal aus lauter Gewohnheit „hä?!“ sage, auch wenn sie eigentlich schon begriffen habe.

Eine Saumode wäre das! Scholt ich sie. Und dann verbrachten wir einen Abend, indem the wholly concentration auf die Konversation gerichtet wurde, so dass das Unwort kein einziges Mal mehr fiel. Bravo!

Dieser Beitrag wurde unter Schwerhörigkeit, Wahrnehmung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.